Nachlese Clubabend "Philosophischer Feminismus"

Nachlese Clubabend "Philosophischer Feminismus"

Dr. Heinz Pallasser, MBA, MSc hat selbst die ziemlich ungewöhnliche Kombination aus BWL und Philosophie studiert... damals noch mit der Vision, die Welt des Denkens/ Philosophie und die Welt des Handelns/ Management zusammenzuführen bzw. zumindest Brücken und Verbindungen herzustellen. Das hält er mittlerweile für schwieriger denn je...tut es aber konsequent und vermittelt philosophisches Denken - auch und gerade an ManagerInnen.

Seinen Vortrag begann er mit  einem kurzen Abriss dessen, womit sich feministische Philosophie beschäftigt. Danach führte er uns ausführlicher in zentrale Gedanken des philosophischen Feminismus ein. Er fasste dessen wesentliche Themen und Erkenntnisse zusammen, die er auch als "fundamentale Gesellschaftskritik" versteht.

Als Vertreterinnen griff er exemplarisch Simone de Beauvoir und Judith Butler heraus sowie die Queer Theory - und erläuterte uns einige Begründungen, die die Genannten selbst in Interviews und Artikeln gaben. Und weshalb vieles zu kurz greift, was an Zitanen und Interpretationen über die Genannten kursiert. Diese Missverständnisse und "Kurzschlüsse" zu differenzieren, die in Umlauf kommen, wenn aus komplexeren philosophischen Denkgebäuden plakative Zitate herausgegriffen, aber nicht der schrittweise Erkenntnisprozess nachvollzogen wird, war dem Philosophen ein absolutes Anliegen - und ist ihm gelungen! (Darum hier auch keines der berühmten Zitate ;-))

Vielen Dank nochmal an Christine Kranz, die diese Initiative gessetzt und den Clubabend am 2. Mai organisiert hat!
Und herzlichen Dank auch nochmals an Dr. Heinz Pallasser, der uns in die Räume seiner Academia Philosophia einlud und mit Wein und Sandwiches & Bagels bewirtete.

 

Author

Ingrid Brown-Rollfinke My new business: past-lives regression therapy, hypnotherapy, energy therapy