27 Jahre in Brüssel – Erfahrungen und Herausforderungen einer Lobbyistin" Referentin: Dr. Angelika Poth-Mögele, Executive Director European Affairs, Council of European Municipalities and Regions

27 Jahre in Brüssel – Erfahrungen und Herausforderungen einer Lobbyistin" Referentin: Dr. Angelika Poth-Mögele, Executive Director European Affairs, Council of European Municipalities and Regions

Unser EWMD Abend im Februar brachte eine EWMD Frau der ersten Stunde, Angelika Poth-Mögele nach Stuttgart. Sie ist EWMD Mitglied seit Beginn der Neunziger Jahre und lebt und arbeitet seit 27 Jahren in verschiedenen Positionen für die EU in Brüssel. Aktuell ist sie Executive Director European Affairs beim Council of European Municipalities and Regions. Was sich hinter dieser Berufsbezeichnung konkret an Aufgaben und Alltag verbirgt, das war Inhalt ihres Vortrags. Für viele von uns ist es schwer vorstellbar, worin konkret die Aufgaben einer Lobbyistin bestehen. Angelika erklärte das anschaulich an neuen Gesetzesvorhaben der Kommission, die z.B. Auswirkungen auf die Aufgaben und Stellungen der Kommunen innerhalb der Europäischen Union haben. In ihrer Position im Dachverband der europäischen Kommunen greift sie proaktiv Themen der Kommission und des europäischen Parlaments auf, erstellt Papiere und spricht mit Politikern und Stake Holdern auf europäischer Ebene. Neben ihrem Werdegang war ihre Schilderung der Stimmungslage in Brüssel – gerade jetzt vor dem Hintergrund des Brexit und des erstarkenden Rechtspopulismus in den Nachbarländern Niederlande und Frankreich, aber auch bei uns in Deutschland, sehr interessant. Wir waren uns in der Diskussion einig, dass es noch nie so wichtig war wie gerade jetzt, für die europäischen Werte zu kämpfen und den Menschen klar zu machen, was Europa für uns bedeutet. Dieser Abend mit Angelika hat uns nicht nur eine Frauenkarriere in einem männerdominierten Umfeld nahegebracht, er war insgesamt sehr inspirierend, weil sich einmal wieder gezeigt hat, dass für die Politik ein langer Atem, Geduld, diplomatisches Geschick, Netzwerken, ein Gespür für Strömungen und hervorragende Kommunikationsfähigkeiten notwendig sind. Danke, Angelika! Bericht von Brigitte Ott-Göbel

Author

Dr. Zeina Matar